Radio IBS Liberty: Thomas M. und die Stadt der Menschenrechte

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am Fr., 09/04/2009 - 11:16
Author

Radio IBS Liberty, Andreas Klamm

Anhang Größe
RadioIBSLiberty_ThomasM_Nuernberg1.mp3 12.68 MB

Radio IBS Liberty,
Liberty and Peace NOW! Human Rights Reporters
XXL-info. Pflege & Soziales

Dokumentation

Thomas M. ist schwerbehindert und schwer krank. Ausgerechnet in der Stadt der Menschenrechte, Nürnberg, plante das Sozialamt die Sozial-Hilfe-Leistung auf 0 Euro
zu streichen, weil der schwer kranke Mann sich nicht von Ärzten des Gesundheitsamtes "begutachten" lassen will, von denen er sich "misshandelt" fühlt und die er als "Menschen-verachtend" und "Behinderten-feindlich" einschätzt.

Thomas M. bietet als eine Alternative die Begutachtung von Fachärzten, zu denen er mit schweren posttraumatischen Belastungsstörungen noch Vertrauen finden kann.

Um den für ihn lebensbedrohlichen Umzug aus seiner "Schutzzone", der Wohnung in Nürnberg
zu erhalten, reicht ein eine Klage im Eil-Verfahren bei Sozialgericht in Nürnberg ein.

Im Interview beschreibt Thomas M. einen Teil seiner schwerwiegenden gesundheitlichen Beeinträchtigungen durch schwere chronische Erkrankungen und warum ein "Zwangs-Umzug" für ihn sogar lebensbedrohlich wäre.

Zu dem beschreibt der kranke Mann seine schlechten Erfahrungen mit Ärzten einer Behörden, die offenkundig nur wenig Einfühlsvermögen und Sensiblität im Umgang mit chronisch schwerst kranken und behinderten Menschen haben erkennen lassen. Ein Zeuge hat die Ereignisse beobachtet.

Produktion: Radio IBS Liberty, Andreas Klamm, Französisch-deutscher Journalist, Rundfunk-Journalist und Autor

Sende-Reihen: Liberty and Peace NOW! Human Rights Reporters

Sende-Reihen: XXL-info. Pflege & Soziales