Radio IBS Liberty - Freiheit statt Angst Berlin

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am So., 09/13/2009 - 01:50
Author

Radio IBS Liberty - Andreas Klamm-Sabaot

Anhang Größe
Radio_IBSFreiheitBerlin1.mp3 21.3 MB

Radio IBS Liberty

Freiheit statt Angst:

20.000 Menschen demonstrieren für Menschenrechte in Berlin

In Berlin demonstrierten am 12. September nach Informationen der Veranstalter 20.000 Menschen für Menschenrechte, Freiheit und gegen den „Überwachungs-Staat“. „Bei der Demonstration handelte sich um eine der größten Demonstrationen für Freiheit in Deutschland“, informierte der Koordinator für Presse, Oliver Brinkmann in einem Interview mit Radio IBS Liberty. Zu Zwischenfällen soll es nicht gekommen sein, die Sicherheits-Kräfte hatten alles unter Kontrolle.

Die Veranstalter bewerteten die Groß-Demonstation „Freiheit statt Angst“ als „großen Erfolg“.

Mehr als 167 Organisationen aus ganz Deutschland hatten zur Demonstration „Freiheit statt Angst“ aufgerufen. Zu den Versanstaltern zählten auch die Deutsche Journalisten- und Journalistinnen Union, Gewerkschaft ver.di und mit Ausnahme von SPD und CDU auch mehrere Parteien in Deutschland. Ein Sprecher der Polizei in Berlin bestätigte mindestens 10.000 Teilnehmer der Demonstation.

Als eine der Rednerinnen war Franziska Heine bei der Demonstration dabei. Franziska Heine versuchte mittels 130.000 Unterschriften von Unterstützern mit einer Petition beim Deutschen Bundestag die Einführung von Kommunikations- und Internet-Zensur-Sperren im Frühjahr 2009 zu verhindern. Für die Bundestags-Abgeordneten waren die Unterschriften von 130.000 Menschen nicht „System-relevant“. Die Kommunikations- und Internet-Zensur-Sperren wurden kurze Zeit später für Deutschland beschlossen.

"Eine Politik die uns, die Bürger dieses Landes, in erster Linie als potenzielle Terroristen, Kinderschänder oder Amokläufer sieht, zerstört die Grundlagen unserer Demokratie", sagte Franziska Heine auf der Abschlußkundgebung in Berlin.

Produktion: Radio IBS Liberty
Liberty and Peace Human Rights Reporters
international media project for Human Rights
Telefon-Interview am Telefon: Oliver Brinkmann, Berlin, Koordinator für die Presse
Redaktion und Moderation: Andreas Klamm-Sabaot, Französisch-deutscher Journalist, Rundfunk-Journalist und Autor
23.12 min.